Empfohlenes Event

Wie kann ich Menschen willkommen heißen?

Mit Fremden in Kontakt kommen

Durch die ganze Bibel sehen wir, wie Gott Fremde liebt und sich für sie einsetzt. Denn sowohl das Volk Israel als auch Jesus hatten die Erfahrung, in einem fremden Land zu leben oder auf der Flucht zu sein. Gott lädt spezifisch Fremde ein, in seine Familie dazuzukommen. Heute leben viele Fremde direkt vor unserer Haustür. Fremde, die möglicherweise zu einer unerreichten Volksgruppe gehören. Im Folgenden findest du einige Beispiele und Ideen, wie du aktiv in Kontakt mit Menschen von unerreichten Volksgruppen kommen kannst.

Wo können wir Ausländer treffen?

  • Sprachcafé
  • Von Zuwanderern betriebene Restaurants/Geschäfte
  • Flüchtlings-/Asylheim
  • Beim Arbeiten

Christen, die fremde Menschen willkommen heißen, sind keine geistlichen Superhelden, sondern einfach Leute, die Jesus lieben und ihm folgen wollen. Sie beten für und mit Fremden. Außerdem sorgen sie sich in praktischen Dingen um sie, indem sie ihnen in den alltäglichen Bedürfnissen unter die Arme greifen. Auch geben sie Zeugnis davon, wer Jesus ist und wie er ihr Leben zum Guten verändert hat.

Beginne, für Ausländer in der Umgebung zu beten

  • Bete, dass Gott ihre Umstände und Herausforderungen zum Guten nutzt.
  • Bete um Heilung, ein Zugehörigkeitsgefühl, Würde und ein Zuhause für sie. 
  • Bete für ihre körperliche, psychische und geistliche Sicherheit. 
  • Bete für ihre Kinder, die so wenig davon verstehen, was sie gerade durchleben.
  • Bete darum, dass Gott sich ihnen als derjenige offenbart, der alle ihre Bedürfnisse stillen kann. 
  • Bete, dass Jesus ihnen in Träumen und Visionen begegnet. 
  • Bete, dass Gott Widerstände beseitigt. Sei es durch Genehmigungen, Hilfen durch Behörden, das Gesundheitssystem, Hilfen durch Regierungsprogramme, Arbeitsplätze, Sprachkurse, Ausbildungen und Kulturintegrierungsprojekten.
  • Bete, dass Gott sie dir über den Weg führt und dass du offene Augen hast, es wahrzunehmen, wenn Gott wirkt.
  • Bete für Freundschaften mit Ausländern.
  • Bete darum, dass du ein Segen für sie sein wirst.
  • Bete mit den Worten aus 1. Könige 8,41-43 für sie und mache eine weitere Liste mit Bibelabschnitten, die du als Gebete für sie aussprechen kannst.

Nimm Kontakt zu Ausländern auf

  • Lade sie zu dir nach Hause ein.
  • Besuche sie bei ihnen Zuhause.
  • Starte ein Freizeitprogramm mit Flüchtlingen: Fußballspielen, Kochen oder einen Ausflug
  • Melde dich als Flüchtlingshelfer: mehr

Pflege Kontakt mit Fremden

Nun hast du für Fremde gebetet, die zu einer unerreichten Volksgruppe gehören. Und wie geht es weiter? Fragst du dich: „Wie kann ich ein Segen für sie sein?“ oder „Wie kann ich in ihre Welt eintreten und die Liebe Christi zeigen?“ An dieser Stelle kommt deine Fürsorge ins Spiel. Sei ein Freund für sie. Vielleicht musst du dir überlegen, wie du die Kulturgrenzen überwinden kannst. Lass dich von der Liebe Christi leiten, und du wirst einen Weg finden. Hier sind einige Ideen für den Anfang:

  • Nimm sie mit auf einen neuen Markt oder in ein Lebensmittelgeschäft.
  • Trinke einen Kaffee oder Tee mit ihnen.
  • Zeige ihnen, wo die nächstgelegenen Parks sind.
  • Lade sie zu einem Essen aus deinem Land ein. Lass dich von ihnen einladen.
  • Feiere gemeinsam mit ihnen einen typischen Feiertag ihrer oder deiner Kultur.
  • Helfe ihnen beim Erlernen der Sprache oder beim Lesen von der Post, die sie nicht verstehen können.
  • Bringe ihnen das öffentliche Verkehrssystem oder das Autofahren in ihrer Gegend bei.
  • Hilf ihnen mit der Bürokratie und bei ihren Verpflichtungen (mehr)
  • Hilf ihnen bei Bedarf beim Umzug!
  • Bringe sie zum Arzt oder zu anderen Terminen.
  • Geh mit ihnen gemeinsam zum Sport.
  • Hilf ihren Kindern bei den Hausaufgaben oder bei der Anmeldung für schulische/gemeindliche Aktivitäten.
  • Treffe dich mit ihren Kindern zum Spielen.
  • Lerne 10 grundlegende Wörter oder Sätze in ihrer Sprache.

In dem folgenden Dokument findest du ähnliche Punkte, die du dir herunterladen kannst:

Lade uns ein

Center for Mission Mobilization

Center for Mobilization hat zwei Sprecher, die in Deutschland über das Willkommen heißen sprechen würden. Die Sprecher haben Erfahrung im Umgang mit Flüchtlingen. Sie gestalten in Deutschland eine Arbeit, bei welcher Flüchtlinge den Retter Jesus kennenlernen können. Die beiden Prediger sprechen beide Deutsch. Sie sind aber dankbar für einen Übersetzer vom Englisch ins Deutsche.

Anfragen unter: rebekah.rheingans@mobilization.org


DMG Mission

Ein Sprecher von der DMG Mission Deutschland steht im Großraum Berlin live als Sprecher zur Verfügung. Er bietet für Gruppen ab 10 Personen auch Online-Schulungen an.

Seine Spezialthemen sind folgende:

  • Die Freude, die unerreichten Volksgruppen zu erreichen
  • Wie komme ich in Kontakt mit Ausländern?
  • Biblische Geschichten im kulturellen Kontext erzählen lernen
  • Gemeindegründung mit Ausländer

Anfragen unter: fivefingerfood@gmail.com