Empfohlenes Event

Gottes Herz schlägt für die Völker

3.000.000.000
Menschen haben keinen Zugang zum Evangelium, weil sie Teil einer unerreichten Volksgruppe sind.
3 Prozent
von weltweit 435.000 Missionaren werden zu unerreichten Volksgruppen gesendet.
1 Cent
von 10 Euro, die für christliche Zwecke gespendet werden, gelangt zu unerreichten Volksgruppen.

Der unvollendete Auftrag

Die unerreichten Völker erreichen und der ganzen Welt das Evangelium verkünden,
damit jeder Mensch die Chance hat, Gott kennenzulernen

Wir wollen Veränderung sehen!

Wir sind eine Gruppe von Nachfolgern Jesu aus verschiedenen Diensten, die eins besonders verbindet: die Leidenschaft für Gottes Herzschlag, dass alle Völker Zugang zum Reich Gottes erhalten. Aktuell gibt es etwa 7.200 Volksgruppen, die als unerreicht gelten. Damit ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, dass Menschen, die Teil dieser Volksgruppen sind, vom Evangelium hören. Aber was Jesus am Kreuz getan hat, soll auch für sie nicht vergebens sein!

Deswegen haben wir diese Website ins Leben gerufen, um Aufmerksamkeit auf den unvollendeten Auftrag zu lenken und eine Plattform zu bieten, auf der du dich informieren kannst und vielfältige Ressourcen und Materialien findest. 

Gottes Herzschlag
Die Unerreichten
Unsere Berufung
Und ich?

Wir fangen bewusst bei Gottes Herzschlag an, bevor wir auf Zahlen und Fakten über die Unerreichten eingehen, um uns von seiner Sicht für den großen Auftrag berühren und anfeuern zu lassen. Anschließend beleuchten wir unsere Berufung als Nachfolger Jesu, bevor wir zu konkreten Schritten – Und ich? – kommen, damit du dich mit Vision und Perspektive in diesen Auftrag einbringen kannst.

Denn der Auftrag Jesu, der ganzen Welt das Evangelium zu verkünden, ist kein Spezialauftrag für wenige, sondern betrifft uns alle. Doch die Berufungen können innerhalb dieses Auftrags ganz unterschiedlich aussehen. So soll diese Website dazu dienen, dass du und viele andere ihre Berufung mit unerreichten Volksgruppen entdecken und voller Freude und Glauben darin freigesetzt werden!

Unsere Vision

Deutschland, Österreich und Schweiz werden zu sendenden Nationen

Freisetzung von Finanzen

Wir träumen davon, dass Gottes Herz für die unerreichten Volksgruppen sichtbar wird, indem Christen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz großzügig in Mission unter Unerreichten investieren. Wir glauben, dass große Summen fließen werden, mit denen Missionare und zukünftige einheimische Mitarbeiter, die unter Unerreichten arbeiten, unterstützt werden.

Möchtest du dabei sein?
Dann investiere!

Eine Bewegung von Fürbittern

Wir träumen von einem Gebetsnetz für unerreichte Volksgruppen im deutschsprachigen Raum, denn Gott sucht Menschen, die als Fürbitter für die Unerreichten eintreten. Wir träumen davon, dass nicht nur einzelne, sondern ganze Gemeinden und Gebetshäuser sich der Bewegung anschließen und im Gebet daran mitwirken, alle Volksgruppen zu erreichen.

Möchtest du dabei sein?
Dann bete in der Gebetsbewegung mit!

Unerreichte Volksgruppen in aller Munde

Wir träumen von vielen Multiplikatoren, die die unerreichten Volksgruppen im deutschsprachigen Raum bekannt machen. Wir glauben, dass viele Christen von Gottes Leidenschaft für die Unerreichten erfasst werden und quer durch alle Denominationen Christen in ihrem Umfeld für Gottes großen Auftrag mobilisieren werden.

Möchtest du dabei sein?
Dann mobilisiere deine Familie und Gemeinde!

Berufung von Erntearbeitern

Wir träumen von Tausenden von Menschen aus dem deutschsprachigen Raum, die dem Ruf Gottes zu den unerreichten Volksgruppen folgen. Wir glauben, dass Christen neu mit Leidenschaft für den großen Auftrag entfacht werden und sich an die finstersten Orte der Welt senden lassen. Wir glauben, dass Deutschland, Österreich und die Schweiz zu sendenden Nationen werden.

Möchtest du dabei sein?
Dann lass dich ausbilden und senden!

Das Reich Gottes in der Mission

Wir träumen von einer neuen Durchschlagskraft in der Missionsbewegung durch die Botschaft vom Königreich Gottes. Wir glauben, dass sich das Bild von Mission unter Christen verändern wird und in der Kraft des Heiligen Geistes die unerreichten Völker mit dem Reich Gottes und der himmlischen Kultur in Kontakt kommen werden.

Möchtest du mehr erfahren?
Dann entdecke unsere Vision für Mission heute!

Schlägt dein Herz für unerreichte Volksgruppen?

Der Zustand der Welt - in Zahlen
Gottes Suche nach Menschen, die sich senden lassen

Dann teile es anderen mit!

Stimmen von Leitern

Nach zwei Missionsjahren in Mexiko und über einundzwanzig in Chile bzw. Lateinamerika kann ich mit voller Überzeugung unterstreichen, was Jesus Christus damals schon deklariert hat: „Die Ernte zwar ist groß, die Arbeiter aber sind wenige“ (Lk 10,2a). Das ist heute noch die nackte und gleichzeitig traurige Realität. Noch viel zu viele haben das Evangelium nicht gehört und besitzen in ihrer Nähe noch keine gesunde Gemeinde. Wir alle stehen in einer großen Verantwortung vor diesen Menschen – und mehr noch, vor Gott selbst, der in Jesus sein eigenes Leben für jeden einzelnen von uns gegeben hat. Die Not der Stunde ist und bleibt vorrangig das Gebet für Arbeiter (Lk 10,2b), doch wer ernsthaft dafür betet, kann nicht anders, als sich selbst Gott zur Verfügung zu stellen: „Hier bin ich, sende mich!“ (Jes 6,8).

Helmut Kühn

Leiter Bibelschule Bad Gandersheim

„Solange es noch Millionen gibt, die das Wort Gottes nicht haben und Jesus nicht kennen, wird es mir unmöglich sein, mein Leben, meine Zeit und meine Energie denen zu weihen, die beides haben.“ – J. L. Ewen
Danke für diese wichtige Website, angefüllt mit wertvollen Informationen, die richtungsweisend und informativ, auf biblischer Grundlage Menschen dazu inspirieren werden, dem Ruf Gottes zu den Unerreichten zu folgen.

Christoph Köhler

Leiter vom Bereich School of Missions der Bibelschule Bad Gandersheim

„Diese Webseite ist sowohl eine großartige Quelle der Inspiration, als auch eine äußerst reiche und gut recherchierte Ressourcenquelle zu einem Herzensthema Gottes: Die unerreichten Volksgruppen dieser Erde mit dem Evangelium zu erreichen. Darauf haben wir im deutschsprachigen Raum lange gewartet. Ich bete, dass diese Website weite Verbreitung findet und viele Menschen zum Beten, Geben und Gehen bewegen wird.“

Andreas Pestke

Leiter von Globe Mission und Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Pfingstlich Charismatischer Missionen (APCM)

"Die Herzen der Emmaus-Jünger brannten, als der Auferstandene mit ihnen redete. Mein Herz brannte, als ich zum ersten Mal diese Webseite geöffnet hatte und es brennt jedes mal, wenn ich darin lese. Ich habe mein Leben für das Erreichen der Unerreichten geweiht und habe 10 Jahre in Süd-Ost-Asien gelebt, um die Gemeinden dort u.a. mit dem Kairos-Kurs zu mobilisieren. Wenn ich eure Seiten auf mich wirken lasse, dann schreit es in mir: "dies ist die Wahrheit und diese Wahrheit kann und muss den schlafenden Riesen, die Gemeinde Jesu in Deutschland, aufwecken!"

Reinhard Leistner

Missionsleiter VM-Inter­national

Diese Webseite richtet den Fokus auf Völker und Nationen, in denen Jesus bis heute kaum oder gar nicht bekannt ist. Das macht sie zu einem echten Highlight für jeden, dem Mission ein Herzensanliegen ist. Ein dickes Dankeschön allen Mitwirkenden!

Jörg Ehlerding

Stellvertretender Leiter WEC Deutschland

Seitdem ich Jesus Christus kenne, bewegt und schockiert mich die Tatsache, dass über 2 Milliarden Muslime keine Jesus-Nachfolger als Zeugen unter sich haben. Hier habe ich entdeckt, dass Jesus dieses Anliegen nicht nur mir, sondern auch vielen anderen aufs Herz gelegt hat. Zusammen. Gleichzeitig. Das ist echt ermutigend! Klasse Aufbau, tolle Inhalte, richtig gut und tief vernetzt mit dem, was der deutschsprachige Raum zu diesem Thema zu bieten hat. Los geht’s!

Anonym

Frontiers Deutschland

Als Christen in westlichen Industrieländern liegen uns unerreichte Völker, die gefühlt 'ganz weit weg' leben, nicht so nah. Dass unser Leben so komfortabel ist, scheint uns ganz selbstverständlich zu sein, und so ist die Neigung groß, es völlig 'auftragsvergessen' zu leben. Dass wir als Christen genau deswegen noch in dieser Welt leben, damit wir den Auftrag ergreifen und diese Welt für Jesus erreichen, steht nicht selbstverständlich auf unserer Agenda. Aber bis Jesus wiederkommt, muss das Evangelium allen Völkern gepredigt und zugänglich gemacht werden. Dafür braucht es Gebet, Investition und Einsatz. Wer für die Unerreichten betet, spendet oder selber geht, der investiert direkt in Gottes Herzensanliegen: Die Braut seines Sohnes soll vollständig werden, damit die himmlische Hochzeit stattfinden kann!

Anonymus (Leiterin eines Missionswerkes)

Missionswerk